Durchfall: Symptome und Formen

Durchfall kann unterschiedliche Ursachen haben und unterschiedlich ausgeprägt sein. Besonders häufig ist Durchfall von krampfartigen Bauchschmerzen und Kreislaufproblemen begleitet. Zu den häufigen Formen zählen neben Magen-Darm-Infekten der Reisedurchfall und die sogenannte Antibiotika-assoziierte Diarrhö (Durchfall durch Antibiotika).

  • Was ist Durchfall?

    Was ist Durchfall?

    Etwas häufiger als üblich, etwas dünnflüssiger als normal – aber ist das schon Durchfall? Lesen Sie hier mehr über die medizinische Definition der Diarrhö und erfahren Sie, welche Begleitsymptome bei Durchfall typisch sind.

    mehr erfahren
  • Reisedurchfall

    Reisedurchfall

    Reisedurchfall zählt zu den besonders unangenehmen „Urlaubssouvenirs“. Vor allem bei Reisen nach Asien, Mittel- und Südamerika schlägt „Montezumas Rache“ häufig gnadenlos zu. Lesen Sie hier mehr über Ursachen, Behandlung und Vorbeugung.

    mehr erfahren
  • Durchfall durch Antibiotika

    Durchfall durch Antibiotika

    Unverträglichkeiten im Magen-Darm-Bereich zählen zu den häufigen Begleiterscheinungen einer Antibiotikatherapie. Erfahren Sie hier mehr über die Zusammenhänge und lesen Sie, wie Sie vorbeugen können.

    mehr erfahren
  • Norovirus Infektion

    Norovirus Infektion

    Noroviren spielen als Erreger für unangenehme Magen-Darm-Infekte eine wichtige Rolle. Schwallartiges Erbrechen und Durchfall sind mögliche Symptome. Die Ansteckungsgefahr ist hoch - häufig macht eine Norovirus-Infektion auf Kreuzfahrtschiffen, in Altenheimen oder auch Schulen die Runde.

    mehr erfahren
  • Rotavirus Infektion

    Rotavirus Infektion

    Magen-Darm-Infekte bei Säuglingen und Kleinkindern werden häufig durch Rotaviren verursacht. Typische Symptome sind wässriger Durchfall und Erbrechen, auch Fieber ist möglich. Zum Schutz vor Rotaviren sollte bei Säuglingen frühzeitig eine Schluckimpfung durchgeführt werden.

    mehr erfahren
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.