Mittel gegen Durchfall

Mittel gegen Durchfall Rezeptfreie Mittel gegen Durchfall sind in der Apotheke erhältlich.

In der Apotheke sind verschiedene rezeptfreie Mittel gegen Durchfall erhältlich. Sie können zusätzlich zu den allgemeinen Behandlungsmaßnahmen (z. B. viel trinken, Schonkost) zum Einsatz kommen. Fertige Elektrolyt-Glucose-Lösungen können einen raschen Ausgleich von Flüssigkeits- und Elektrolytverlusten unterstützen. Darüber hinaus sind verschiedene Durchfallmittel erhältlich, die sich in ihrer Wirkweise unterscheiden.

Durchfallmittel im Überblick

Die Basis einer jeden Durchfall-Behandlung ist der Ausgleich der Flüssigkeits- und Elektrolytverluste. Zusätzlich können bei akutem Durchfall spezielle Medikamente eingesetzt werden, um die Beschwerden zu lindern. Einige Durchfallmittel (die sogenannten Motilitätshemmer) stoppen den Durchfall, indem sie die natürliche Darmbewegung hemmen – der Darm wird also quasi ruhiggestellt. Das hat den Nachteil, dass die Ausschleusung der Erreger dadurch beeinträchtigt wird. Dies ist aber ein wichtiger Selbstreinigungs-Prozess, sodass diese Behandlungsoption nur bestimmten Fällen sinnvoll ist und auch nur über einen sehr begrenzten Zeitraum.

Heute sind auch Durchfall-Medikamente auf Basis von ausgewählten probiotischen Wirkstoffen (z. B. Saccharomyces boulardii) erhältlich, die bei akutem Durchfall gute Dienste leisten können. Sie wirken auf natürliche Weise gegen den Durchfall und führen zu keiner Beeinträchtigung der Darmbewegung.

Perenterol forte: Natürliche Hilfe bei Durchfall

Bei Durchfall wirkt Perenterol forte zuverlässig und natürlich – sowohl im Akutfall als auch zur Vorbeugung (bei Reisen). Entscheidend für die Wirkung gegen Durchfall ist die enthaltene Arznei-Hefe Saccharomyces boulardii. Die medizinische Hefe, die nach dem französischen Wissenschaftler Henri Boulard benannt wurde, bindet Durchfallerreger und transportiert diese aus dem Darm. Der Darm wird entgiftet und regeneriert. Gleichzeitig wird einem weiteren Flüssigkeitsverlust effektiv entgegengewirkt. Daneben überzeugt Perenterol forte 250 mg (Hartkapseln) auch durch seine gute Verträglichkeit.

Perenterol Forte

Perenterol forte

  • Natürlicher Wirkstoff: Arznei-Hefe Saccharomyces boulardii
  • Bindet Durchfall-Erreger und hilft, die Erreger aus dem Körper auszuscheiden
  • Wirkt gegen den Flüssigkeitsverlust
  • Entgiftet und regeneriert den Darm
  • Stabilisiert die Darmflora

Gut zu wissen: Perenterol forte hemmt die natürliche Darmbewegung nicht, der Darm wird also nicht „lahmgelegt“.

Mehr zu Perenterol forte 250mg

Perenterol Junior:
Für kleine Durchfall-Patienten geeignet

Perenterol Junior

Perenterol Junior 250 mg Pulver wurde speziell für Kinder entwickelt. Die Einnahme ist denkbar einfach: Das Pulver – von Öko-Test mit dem Gesamturteil „sehr gut“ bewertet* – wird zum Beispiel in Wasser oder andere Getränke eingerührt und kann selbst mit Speisen vermischt werden. Perenterol Junior kann für Kinder ab 2 Jahren in der Selbstmedikation eingesetzt werden, bei jüngeren Kindern muss der Arzt konsultiert werden.

Mehr zur Perenterol Junior

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.