Mittel gegen Reisedurchfall

Rezeptfreie Mittel gegen Reisedurchfall sind in der Apotheke erhältlich. Rezeptfreie Mittel gegen Reisedurchfall sind in der Apotheke erhältlich.

Reisedurchfall kann einem ganz schön die Urlaubslaune vermiesen. Damit es zu keinen unangenehmen Überraschungen im Ausland kommt, sollte man gut vorbereitet sein: In der Apotheke sind verschiedene rezeptfreie Mittel gegen Reisedurchfall erhältlich, die mit ins Gepäck gehören. Sie können die akuten Symptome zuverlässig lindern. Was viele nicht wissen: Ausgewählte Präparate können auch zur Vorbeugung eingesetzt werden, damit „Montezumas Rache“ erst gar nicht zuschlagen kann.

Durchfall auf Reisen: Gut vorbereitet sein

Vor allem auf Fernreisen kann es einen leicht erwischen – denn gerade in tropischen Ländern ist das Durchfall-Risiko besonders hoch. Daher ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein. Durchfall führt zu einem Verlust von lebenswichtigen Elektrolyten und Flüssigkeit. Die erste Behandlungsmaßnahme bei akutem Durchfall ist daher der Ausgleich dieser Verluste. Bewährt haben sich hier fertige Glucose-Elektrolytlösungen aus der Apotheke, die den Körper mit der optimalen Menge der nötigen Inhaltsstoffe versorgen.

Durchfallmittel können die Symptome lindern, allerdings gibt es hier einiges zu beachten. Sogenannte Motilitätshemmer wie z. B. Loperamid hemmen die Darmbewegung. Der Durchfall wird also gestoppt, indem der Darm sozusagen ruhiggestellt wird. Das kann z. B. sinnvoll sein, um die Heimreise zu ermöglichen. Allerdings wird bei dieser Behandlung auch die Ausschleusung der auslösenden Bakterien und Viren aus dem Körper behindert. Im Gegensatz dazu haben etwa spezielle probiotische Arzneimittel gegen Durchfall (z. B. auf Basis von Saccharomyces boulardii) den Vorteil, dass sie die natürliche Darmbewegung nicht hemmen und auf natürlichem Wege gegen Durchfall wirken. Ausgewählte Präparate sind auch zur Vorbeugung von Reisedurchfall geeignet.

Perenterol forte: Zur Behandlung und Vorbeugung von Reisedurchfall

Perenterol forte 250 mg enthält den natürlichen Wirkstoff S. boulardii (Arznei-Hefe) und hat sich auch speziell zur Behandlung und Vorbeugung von Reisedurchfall bewährt. Ein wichtiger Vorteil: Perenterol führt zu keiner Beeinträchtigung der natürlichen Darmbewegung.

Ein Pluspunkt auf Reisen: Durch das besondere Herstellungsverfahren ist die enthaltene Arzneihefe wärmeunempfindlich, sodass das Arzneimittel nicht kühl gelagert werden muss.

Gut zu wissen: Wenn Sie Perenterol zur Vorbeugung von Reisedurchfall nutzen möchten, sollten Sie bereits 5 Tage vor Reiseantritt mit der Einnahme beginnen.
Perenterol Forte

Perenterol forte: Natürliche Hilfe bei Reisedurchfall

  • Zur Behandlung und Vorbeugung von Reisedurchfall
  • Bindet Durchfallerreger und hilft so, diese aus dem Körper zu schleusen
  • Verhindert übermäßigen Flüssigkeitsverlust
  • Unterstützt die Regeneration des Darms und stabilisiert die Darmflora
  • Keine Kühlung erforderlich

Perenterol ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Der Naturarzneistoff ist gut verträglich und für die ganze Familie geeignet.

Erfahren Sie hier mehr über Perenterol forte 250 mg Kapseln

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.